Kosten für Immobilienerwerb Bulgarien

Wer zahlt die Kosten für den Kauf einer Immobilie in Bulgarien an einen Notar?

In unserer mehr als fünfzehnjährigen Rechtspraxis und persönlichen Vermittlung in über 1500 Immobilienverkäufen und -käufen des gesamten Anwalt-Immobilien-Team, sowie in Gesprächen mit unseren Kollegen aus anderen Städten in Bulgarien, wurden mehrere tausend weitere Übertragung und Immobilienerwerb von Ausländer, vorwiegend Deutsche Österreicher durchgeführt, die häufigsten Fälle in Bulgarien sind insbesondere die folgenden:

1. Alle Kosten, einschließlich der Lokalsteuergebühren sind ca. 3.8 des Immobilienpreises, werden vom Käufer getragen. Wenn es eine Hypothek (falls vorhanden) sind es immer auch noch Kosten des Käufers .

2. In den letzten Jahren war jedoch die Tendenz zu beobachten, dass alle Kosten, einschließlich der örtlichen Steuern, vollständig vom Käufer getragen wurden. In der Regel kommt ein solcher Vertrag zustande, wenn der Verkäufer den Preis der Immobilie herabgesetzt hat, es sei denn, es besteht großes Interesse an der Immobilie, und die Immobilie wird verkauft, unabhängig davon, an welchen Käufer sie verkauft wird. Dann könnte der Verkäufer der Immobilie in der Position einer Person sein, die solche Bedingungen festlegt.

3. Der Käufer übernimmt die Zahlung der gesamten Transaktionskosten bis zur Höhe der Steuerveranlagung, und der Käufer übernimmt die Differenz bis zum tatsächlichen Preis, wenn eine solche Differenz vorliegt und der Preis der Immobilie höher ist als die Steuerveranlagung. Für Sofia ist diese Differenz fast immer garantiert und der Verkaufspreis der Immobilie ist in 95% der Fälle höher.

4. Der Käufer übernimmt die Notargebühren, sowie die Zahlung der lokalen Steuer vollständig (ca. 3% ist sein Betrag).

5. Hypothekenkosten (in Fällen, in denen der Käufer ein Hypothekendarlehen kauft und die dem Kauf und Verkauf unterliegende Immobilie verpfändet) werden notwendigerweise vom Käufer getragen und NIEMALS zwischen den Parteien aufgeteilt.

Hier ist, was der ZMDT auch sagt / Local Taxes Act /

„Artikel 45. (1) Die Steuer wird vom Erwerber des Eigentums nach Artikel 44 und im Gegenzug von der Person gezahlt, die das höherwertige Eigentum erwirbt, sofern nichts anderes vereinbart ist die Steuer ist auf beiden Seiten fällig, sie haften gesamtschuldnerisch. Wenn die Parteien vereinbart haben, dass die Steuer vom Veräußerer geschuldet wird, ist die andere Partei der Bürge. (2) Wenn der Erwerber des Eigentums im Ausland ist, haftet der Veräußerer. „

Die Mandanten fragen meist folgende Fragen Wer soll den Notar beim Verkauf einer Immobilie bezahlen? Wer sollte die Kosten eines Notars beim Verkauf einer Immobilie tragen? Wer muss alle Kosten für den Kauf und Verkauf einer Immobilie tragen? Wer muss beim Verkauf einer Immobilie in Bulgarien die Notarkosten und die locale Steuergebühren übernehmen ?

Auch hier würde der Käufer alle Kosten tragen, wenn ein großes Interesse an der Immobilie besteht , was darauf hindeutet, dass der Preis der Marktrealität entspricht und die Immobilienbesitzer tatsächlich keinen Preisnachlass gewähren müssen.

Um keine Kosten für die Übertragung beim Notar zu tragen, muss der Käufer entweder eine andere Immobilie suchen oder diese Bedingungen einfach akzeptieren.